Gemeinsame Zeit im Mai

Täglich neue Ideen für eure gemeinsame Zeit im Mai

Gemeinsame Zeit am 1. Mai

Eine ruhige Kugel schieben

Habt ihr gestern die Walpurgisnacht gefeiert?

Dann seid ihr heute sicher froh über einen ruhigen und gemütlichen Start in den Tag. Der 1. Mai läutet das Ende der kalten Jahreszeit ein, also verbringt eure Zeit möglichst draußen und begrüßt den Mai.

Geht es heute gemächlich an. Frühstückt gemütlich zusammen. Vielleicht geht das schon auf Balkon oder Terrasse. Sprecht über eure gestrigen Erlebnisse und auf was ihr euch heute freut. Vielleicht gibt es ein Fest bei euch in der Nähe, das ihr am Nachmittag besuchen könnt.

Oder macht einen Ausflug ins Grüne mit Decke und Picknickkorb.

Baut euch doch am Vormittag eine Kuschelecke aus Decken und Kissen oder baut die Hängematte auf. Macht es euch so richtig gemütlich und tankt Energie. Erzählt euch gegenseitig noch etwas oder lest Bücher vor. Oder vielleicht möchte jeder für sich ein Buch lesen oder Zeitschriften durchblättern. Bücher zum Vorlesen findet ihr im Menü unter Besondere Familienzeit.

Macht, was euch gut tut und das möglichst draußen.

Gemeinsame Zeit am 2. Mai

Rhabarberzeit

Es ist Rhabarberzeit. Geht in den Garten oder zu Bekannten oder einer öffentlichen Stelle, wo es welchen gibt und erntet ein paar Stängel. Falls es so eine Möglichkeit nicht gibt, kann man ihn auch auf dem Wochenmarkt oder im Supermarkt kaufen.

Zu Hause backt einen Kuchen oder macht einen Kompott daraus.

Genießt das gemeinsame Ernten und Zubereiten und lasst es euch schmecken!

Gemeinsame Zeit am 3. Mai

Sockenspaß

Wenn ihr euch das Wäsche waschen inzwischen zur täglichen Routine gemacht habt, wartet nun sicher gewaschene Wäsche auf dich. Sicher sind da auch ein paar Socken dabei. Für extra viel Spaß, achtet vorm Anstellen der Wäsche darauf, dass ihr möglichst viele Socken dabei habt.

Jetzt schnappt euch ein oder mehrere Familienmitglieder und hängt die Wäsche um die Wette auf.

Wer eine Socke findet, darf sie sich zur Seite legen. Wer am Ende die meisten Sockenpaare gefunden hat, hat gewonnen. Der Gewinner darf sich aussuchen, was alle nach getaner Arbeit zusammen spielen oder unternehmen.

Gemeinsame Zeit am 4. Mai

Wolke 7

Kaum etwas ist schöner, als Abends in ein frisch bezogenes Bett zu fallen.

Heute beziehen wir unsere Betten und nutzen die abgezogenen Bezüge für ein bisschen Bewegung.

Ihr braucht einen Deckenbezug, viele Luftballons und viel Puste oder eine Ballonpumpe.

Pustet alle zusammen die Luftballons auf – nicht zu prall – und knotet sie zu. Nun stopft sie in einen Decken-Bezug, bis er schön voll ist. Anschließend verschließt den Bezug mit dem Reißverschluss oder den Knöpfen.

Und nun könnt ihr so richtig nach Herzenslust toben. Legt euch auf die Wolke und schwebt wie im Himmel. Versucht drüberzurobben oder zu -krabbeln. Setzt euch aufrecht hin. Wer schafft es ohne zu stolpern über die Luftballon-Wolke zu laufen? Und wer ist mutig genug, sich in die Wolke plumpsen zu lassen? Gar nicht so einfach und ein gutes Training für den Gleichgewichtssinn. Und das Betten beziehen ist nur noch halb so doof.

Gemeinsame Zeit am 5. Mai

Den Wind einfangen

Das Wetter ist nass und grau und kalt. Wie geschaffen dafür, drinnen etwas zu Basteln oder zu bauen.

Wir werden zusammen ein Windrad bauen. Anleitungen findet man im Internet zur Genüge. Und vielleicht können wir im Garten die ein oder andere Böe einfangen und es drehen lassen.

Gemeinsame Zeit am 6. Mai

Freilauf für die Fantasie

Heute lassen wir der Fantasie freien Lauf.

Wir brauchen dazu nur ein paar bunte Tücher und euch. Breitet die Tücher auf dem Boden oder auf Gegenständen in eurem Zuhause aus. Jetzt stellt euch vor, was sie darstellen könnten.

Vielleicht ein Weg aus wackligen Steinen. Dann lauft vorsichtig darüber und passt auf, dass ihr nicht umfallt. Oder ein Loch. Vorsicht! Nicht reinfallen! Und wenn doch?Wie kommt ihr dann wieder heraus? Ist vielleicht eine Leiter in der Nähe, oder ein Besen, auf dem ihr heraus fliegen könnt? Reicht euch die Hand und helft euch aus dem Loch heraus. Manchmal fällt man auch in eine Pfütze. Dann kann man eine schöne Schlammschlacht machen.

Das sind nur ein paar Ideen. Seid kreativ und tut so als ob. Ich bin sicher, wenn ihr erstmal angefangen habt, dann fallen euch die tollsten Sachen ein.

Und zum Abschluss steckt euch je ein Tuch in euren Hosenbund. Nun fangt euch gegenseitig, indem ihr euch die Tücher mopst. Wer zuletzt noch ein Tuch im Hosenbund hat, ist Sieger.

Gemeinsame Zeit am 7. Mai

Mensch ärgere dich nicht

Der Klassiker unter den Brettspielen. Sicher habt auch ihr das ein oder andere Brettspiel im Schrank. Die gibt es ja auch schon für ganz Kleine. Sucht euch eins aus und spielt zusammen eine Runde.

Gemeinsame Zeit am 8. Mai

Weitwurf

Wer kann am besten werfen?

Schnappt euch Kuscheltiere, Bälle und was das Kinderzimmer so hergibt. Stellt einen ausreichend großen Behälter auf und los geht’s. Wer zielt am besten? Wer versenkt die meisten Dinge? Kommentiert eure Würfe mit Oooaaar-Rufen oder Begeisterungsstürmen und ihr werdet eine Menge Spaß haben.

Besonders praktisch, wenn das Kimderzimmer im Chaos versinkt und Bauklötze, Lego und Co. überall verstreut sind. Nach einigen Würfen ist alles aufgeräumt. Aber Vorsicht, dass nichts zerbrechliches in Wurfrichtung steht.

Gemeinsame Zeit am 9. Mai

Raupenrennen

Familienzeit am 9. Mai - Raupe

Heute basteln wir eine einfache Raupe. Mit etwas Geschick kann sie sich wie eine echte Raupe fortbewegen.

Ihr braucht ein 4 x 15 cm großes Papier. Faltet es einmal in der Mitte (Falz A). Faltet nun das untere Drittel um (Falz B). Nun noch das obere Drittel umfalten (Falz C) und wir sind fast fertig. Nur noch auseinanderfalten und die Richtung der Falze so ändern, dass zwischen den äußeren Falzen ein Bogen entsteht. Das erste und letzte Segment soll möglichst Flach auf der Unterlage aufliegen.

Raupe Bastelanleitung

Eines der äußeren Segmente ist der Kopf. Hier könnt ihr zum Beispiel ein Gesicht aufmalen.

Wenn ihr die Raupe nun auf den Boden setzt und von oben auf das drittletzte Segment pustet (hier mit einem Punkt gekennzeichnet) dann bewegt sich die Raupe fort.

Ruckzuck sind noch ein paar Raupen gebastelt. Jetzt könnt ihr um die Wette pusten. Aber sie nur rutschen zu lassen, zählt nicht!

Hier seht ihr, wie das dann aussieht:

Gemeinsame Zeit am 10. Mai

Die ultimative Lobhudelei

Hand auf’s Herz! Wann hast du deine Kinder das letzte mal so richtig richtig gelobt?

Lob ist für uns alle wichtig…wenn es echt und aufrichtig ist. Wann immer unsere Kinder (und Partner) uns stolz und froh machen oder uns staunen lassen, dann sollten sie das auch erfahren. Deshalb lobe sie aus vollstem Herzen. Nicht nur heute, aber mach es dir heute mal so richtig bewusst. Beobachte deine Kinder, lass dir zeigen und erzählen, was sie heute gemacht haben oder was sie gerade beschäftigt. Schau gut hin und höre gut zu und sage ihnen, was dir daran gefällt. Vielleicht bewunderst du ihre Kreativität oder ihre Sorgfalt oder ihre Wertschätzung anderen Menschen oder Dingen gegenüber. Lass sie das unbedingt wissen.

Mach es dir zur Angewohnheit, ihnen aktiv zuzuschauen oder zuzuhören und ihnen ehrliches Feedback zu geben.

Gemeinsame Zeit am 11. Mai

Über Stock und Stein

Heute darf geklettert und balanciert werden. Stellt eure Stühle, Hocker, Sofas und worauf man noch gut stehen kann, so auf, dass ein Parcours entsteht. Wer schafft es, ihn entlangzubalancieren, ohne zu fallen? Vergrößert die Abstände, um den Schwierigkeitsgrad anzupassen. Und stellt natürlich alles so, dass sich niemand verletzen kann! Polstert schwierigere Stellen mit Decken oder Matratzen ab!

Gemeinsame Zeit am 12. Mai

Antike Flöhe?

Nach so viel Regen soll es morgen tatsächlich mal wieder trocken bleiben. Zeit für einen Ausflug. Vielerorts finden Sonntags Floh-, Antik- oder Trödelmärkte statt. Falls du nicht sowieso schon von einem weißt, google mal nach Flohmarkt und deiner Postleitzahl. Sicher wirst du dort einen in deiner Nähe finden.

Und dann nichts wie raus. Schlendert an den Marktständen vorbei und schaut euch die Waren an.

Wenn du gern Wohnzeitschriften liest oder Pinterest oder ähnliche Seiten verfolgst, hast du sicher viele Ideen für Do-it-yourself oder upcycling-Projekte im Kopf. Vielleicht findest du ja sogar das passende Stück dafür und machst ein richtiges Schnäppchen.

Gemeinsame Zeit am 13. Mai

Nachmittagssnack

Am Nachmittag, wenn ein großer Teil des Tages bereits hinter uns liegt, können wir alle einen kleinen Snack gebrauchen.

Die Kinder haben in der Schule oder im Kindergarten ihren Kopf und ihren Körper angestrengt. Wir erwachsenen haben gearbeitet, den Haushalt geschmissen und Dinge erledigt. Ein Snack am Nachmittag hilft, die Energiereserven wieder aufzufüllen.

Heute gibt es einen Frucht-Vanille-Quark.

Dazu Quark mit Joghurt oder Milch verrühren, bis er eine geschmeidige Konsistenz hat. Wer keinen Quark mag, darf natürlich gern auch nur Joghurt o.ä. nehmen. Ein Päckchen Vanillezucker oder eine Vanilleschote oder Vanille-Extrakt zugeben. Je nach Geschmack evtl. noch mit Zucker süßen. Früchte eurer Wahl zugeben.

Setzt euch damit zusammen an den Tisch und unterhaltet euch über euren Tag oder besprecht, was ihr am Nachmittag noch für Pläne habt.

Gemeinsame Zeit am 14. Mai

Ist das Kunst oder kann das weg?

Nein, Kunstwerke können natürlich nicht einfach so weg.

Aber wer Kinder hat, bei dem wird sich früher oder später ein Sammelsurium an Kunstobjekten und Zeichnungen anhäufen. Und jetzt? Wenn der Keller und der Dachboden schon aus allen Nähten platzt?

Wie wäre es mit Recycling? Schaut mal durch. Was begeistert euch? Worauf sind eure Kinder besonders stolz? Das hebt ihr auf. Und der Rest? Wenn ihr da irgendwie dran hängt, fotografiert es und bewahrt das Foto statt des tatsächlichen Werkes auf.

Und das Werk selbst? Sicher gibt es bald mal wieder eine Feierlichkeit. Jemand hat Geburtstag oder Kommunion, Konfirmation, Jugendweihe oder auf jeden Fall kommt der Vatertag. Oder vielleicht möchtet ihr einfach mal wieder jemandem Hallo sagen.

Dafür könnt ihr heute zusammen eine Karte gestalten. Nutzt dazu die gebastelten Werke. Schneidet besonders schöne Stellen aus und klebt sie auf. Oder schneidet schöne Formen daraus und schreibt einen schönen Gruß dazu.

Gemeinsame Zeit am 15. Mai

Kräftig pusten

Wer kennt ihn nicht?! Den Löwenzahn oder auch Pusteblume genannt.

Geht zusammen spazieren und wenn ihr Pusteblumen seht, dann pustet, was das Zeug hält und freut euch über das bunte Treiben der Samen. Ihr könnt euren Kindern bei dieser Gelegenheit erklären, dass dort, wo die Samen auf der Erde landen wahrscheinlich bald neue Pusteblumen wachsen.

Wenn ihr mögt, nehmt eine Decke mit, lasst euch auf einer Wiese nieder und flechtet aus den gelben Blüten vom Löwenzahn Kränze für’s Haar.

Löwenzahn ist essbar, wenn ihr fernab von Straßenverkehr und spazierenden Hunden welchen pflückt, könnt ihr am Abend einen Salat davon machen.

Gemeinsame Zeit am 16. Mai

Auf unsrer Wiese gehet was

Je mehr Personen mitmachen, umso mehr Spaß macht es. Ladet doch die Nachbarsfamilie oder Freunde der Kinder ein.

Das Spiel geht so: Ein Kind ist der Storch und es läuft wie ein Storch umher. Die anderen Kinder sind die Frösche. Sie hüpfen wie Frösche herum. Singt das Lied „Auf unsrer Wiese gehet was“ oder wenn ihr es (noch) nicht kennt, spielt es hier ab.

Nach 2-3 Runden könnt ihr sicher mitsingen. Bei „Fängt die Frösche…“ bewegt der Storch seine Arme so wie ein Storchenschnabel auf und zu und versucht die Frösche zu fangen. Wer gefangen wurde oder wer gern möchte, ist in der nächsten Runde der Storch.

Gemeinsame Zeit am 17. Mai

Guten Flug

Sicher hast du in deiner Kindheit jede Menge Papierflugzeuge gebastelt und deren Flugeigenschaften abhängig vom Bauplan analysiert.

Und ganz bestimmt könnt ihr auch heute noch ohne Weiteres Papierflugzeuge basteln. Also nichts wie los. Besorgt Papier und bastelt drauf los. Welches Flugzeug fliegt am weitesten, welches kann sogar Kurven oder Loopings fliegen?

Gemeinsame Zeit am 18. Mai

Familienfrühstück

Es ist Wochenende. Was gibt es da Schöneres, als mit einem tollen gemeinsamen Frühstück in den Tag zu starten. Was mögt ihr am liebsten, wenn ihr in Ruhe frühstückt?

Vielleicht mögt ihr Waffeln oder Pfannkuchen. Oder einer von euch geht zum Bäcker und holt Brötchen, Croissants oder was für euch zu einem guten Frühstück gehört. Was gibt’s dazu? Richte Aufschnitt und Käse schön auf einem Teller an! Oder seid ihr eher von der süßen Sorte? Dann darf der Schokoaufstrich, Honig und Marmelade nicht fehlen. Koche Frühstückseier, Rührei oder Spiegelei. Etwas Obst und Gemüse in mundgerechten Häppchen kommt sicher auch gut an.

Und natürlich darf auch der frisch gebrühte Kaffee nicht fehlen, der alle aus den Federn an den Tisch lockt. Für die Kinder heute vielleicht mal Kakao oder Orangensaft.

Macht es euch so richtig schön mit allem, was ihr mögt.

Gemeinsame Zeit am 19. Mai

Obst oder Gemüse?

Ein kleines Quiz.

Können eure Kinder schon unterscheiden, was Obst und was Gemüse ist? Das ist gar nicht so einfach und vielleicht bist du bei so mancher Frucht auch selbst gar nicht so sicher.

Macht doch mal eine Raterunde daraus? Jeder darf im Wechsel eine Frucht nennen und alle anderen sagen, was es wohl ist. Obst oder Gemüse?

Äpfel, Gurken, Tomaten, Birnen, Mango, Sellerie, Kohlrabi, Möhren, Kirschen, Pfirsiche, Ananas, Erbsen, Bohnen, Blumenkohl, Erdbeeren, Melone…

Was fällt euch noch ein und wozu gehört es? Gemüse oder Obst?

Hast du es gemerkt? Die Erdbeere ist nämlich eigentlich gar kein Obst oder Gemüse, sondern eine Sammelnussfrucht. Und die Melone? Hättest du es gewusst? Sie gehört zu den Kurbisgewächsen und ist deshalb eigentlich ein Gemüse.

Also wenn du dir selbst nicht sicher bist, scheue dich nicht, das auch zuzugeben. Schaut gemeinsam zum Beispiel bei Google nach und vergewissert euch!

Gemeinsame Zeit am 20. Mai

Pssst, hör mal!

Heute sperren wir die Ohren auf. Macht einen Spaziergang! Vielleicht zum Spielplatz oder zu einem anderen Ziel, das gut in eure Tagesplanung passt.

Haltet immer wieder inne, seid ganz leise und lauscht mal, was es alles zu hören gibt.

Bestimmt könnt ihr Vögel zwitschern hören. Vielleicht fährt in der Ferne oder in der Nähe ein brummendes Auto oder Motorrad vorbei. Oder ein Flugzeug fliegt über euch hinweg.

Wenn ihr gerade neben einem blühenden Strauch oder Baum steht, hört ihr sicher ein paar Bienen summen. Die können ganz schön laut sein. Oder der Wind lässt die Blätter rascheln. Was hört ihr noch?

Gemeinsame Zeit am 21. Mai

Unplugged

Wie „abhängig“ sind wir eigentlich von Strom?

Macht doch mal ein Experiment und verzichtet einen Tag lang oder ein paar Stunden auf strom- und batteriebetriebene Geräte. Klappt das überhaupt oder stoßt ihr an eure Grenzen und seid auf Strom angewiesen?

Wenn ihr einen Gasherd habt, herzlichen Glückwunsch, dann könnt ihr unter anderem das Wasser für euren Kaffee kochen. Wenn nicht? Wie kommt ihr sonst zu eurem morgendlichen Kaffee oder Mittagessen? Nach dem Essen kommt das Geschirr heute nicht in die Spülmaschine, sondern wird von Hand gespült. Und was ist überhaupt mit deinen Lebensmitteln? Die wohnen doch sicher zum Teil im strombetriebenen Kühlschrank. Wie wäre es wohl ohne diesen Luxus?

Verzichtet auf das Auto oder E-Bike. Wie kommt ihr ohne Strom zur Arbeit, in den Kindergarten oder die Schule? Könnt ihr ohne Strom überhaupt arbeiten? Wie geht es euch ohne Handy, Fernseher oder Radio? Fällt es euch schwer, darauf zu verzichten? Wie verbringt ihr eure Zeit stattdessen? Führt ihr vielleicht mehr Gespräche oder lest ein Buch? Was macht ihr abends, ohne das Licht eurer Glühbirnen?

Die Waschmaschine, die elektrischen Rolläden, ja selbst die meisten Uhren laufen heutzutage mit Strom. Wir können dankbar dafür sein, dass wir ihn haben und er uns viele Bereiche des Lebens erleichtert.

Gemeinsame Zeit am 22. Mai

Fußmassage

Nach einem langen Tag freuen sich die Füße aller Familienmitglieder über eine Pause. Am besten gelingt das mit einer kleinen Fußmassage.

Macht es euch an einem ruhigen Ort gemütlich. Vielleicht mögt ihr etwas Entspannungsmusik dazu anmachen. Und dann kann es auch schon losgehen.

  • Verreibe etwas Massageöl in deinen Handflächen und nimm den Fuß deines Kindes oder Partners in die Hand.
  • Streiche die Unterschenkel bis zu den Fußspitzen aus.
  • Streiche nacheinander die Zehen von der Wurzel bis zur Spitze aus, beginnend mit dem großen Zeh.
  • Umfasse den Fuß mit beiden Händen so, dass deine Finger auf dem Fußrücken liegen und die Daumen den Ballen berühren. Streiche mit den Daumen den Fuß nach außen hin aus und wandere dabei immer weiter nach vorne zu den Zehen. Wiederhole diesen Schritt 3-5 mal.
  • Streiche den Fußrücken sanft mit den Daumen von innen nach außen aus.
  • Nimm den Fuß wieder in eine Hand und benutze die Finger der anderen Hand, um mit sanftem Druck die Fußsohle entlang zu fahren.
  • Wiederhole die Massage an dem anderen Fuß.
  • Umschließt zum Abschluss die Zehen mit beiden Händen und haltet sie einen Moment fest.

Gemeinsame Zeit am 23. Mai

Durstige Blumen

Es hat an den letzten Tagen viel geregnet. Das ist gut für die Pflanzen, die auf Wasser angewiesen sind. Aber was genau machen die Pflanzen bzw. Blumen mit dem Wasser?

Das finden wir in einem kleinen Experiment heraus. Ihr braucht eine weiße Blume. Geeignet sind Rosen, Tulpen, Nelken oder Dahlien.

Füllt ein Glas oder eine kleine Vase mit Wasser und färbt es mit Lebensmittelfarbe kräftig ein! Nun schneidet den Stiel der Blume schräg an und stellt sie ins Wasser. Je kürzer der Stiel, umso schneller klappt es. Nun wartet ab. Vielleicht macht ihr das Ganze am Abend, da sonst die Zeit recht lang werden kann, bis Ergebnisse sichtbar werden. So seht ihr am nächsten Morgen schon die erste Veränderung. Die Blüte hat sich verfärbt. Schaut sie euch ganz genau an! Dann seht ihr, wie sie mit ganz feinen farbigen Äderchen durchzogen ist. Sprecht darüber, was passiert ist, wie die Blume das Wasser und darin gelöste Nährstoffe „getrunken“ hat und durch die die feinen Kanäle in die Blüten und Blätter transportiert, um zu wachsen und zu leben.

Gemeinsame Zeit am 24. Mai

Zeit für dich

Zeit für dich

Als Familie glücklich zu sein, bedeutet manchmal auch Zeit ohne sie zu verbringen.

So glücklich uns unsere Familie auch macht, sie bringt tagtäglich jede Menge Herausforderungen mit sich. Um die Reserven aufzufüllen und die Herausforderungen zu meistern, sollten wir uns hin und wieder mal Zeit nur für uns gönnen.

Gönn dir eine Auszeit. Tanke deine Reserven auf und tue etwas nur für dich. Vielleicht gehst du gemütlich einen Kaffee in deinem Lieblings-Café trinken. Oder geh im Park spazieren und genieße den Moment. Nimm ein Schaumbad, Lies in dem Buch, das du schon so lange lesen wolltest. Was auch immer dich glücklich macht. Tu es!

Gemeinsame Zeit am 25. Mai

Knopf ins Loch

Samstag Abend in ein frisch bezogenes Bett hüpfen…herrlich. Das Betten beziehen…naja, eher lästig. Aber nicht, wenn ihr euch die Aufgabe zunutze macht, um gemeinsam Zeit zu verbringen und glückliche Momente zu schaffen.

Also nehmt die Kinder mit ins Schlafzimmer, lasst sie in den Bezügen und Decken herumtoben, macht eine Kissenschlacht, lasst sie helfen und am Schluss gibt es noch eine Aufgabe für die Kleineren Kinder. Wenn ihr noch Knöpfe an euren Bettbezügen habt, lasst die Kinder das Zuknöpfen übernehmen. Schaffen sie es schon? Wenn sie es gerade erst lernen, werden sie sicher ganz stolz sein, wenn es (ggf. mit etwas Hilfe) klappt.

Gemeinsame Zeit am 26. Mai

Keeekseee!

Kekse backen ist nicht nur was für Weihnachten. Es macht zu jeder Jahreszeit Spaß und futtern könnte man sie sowieso immer.

Also wie wäre es heute mit ein paar Cookies?

Ihr braucht:

  • 100 g Butter oder Margarine
  • 75 g Zucker (oder mehr, wer es so richtig süß mag)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 175 g Mehl
  • evtl. 1 EL Kakao
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g Lieblingszutat (Schokotröpfchen, Nüsse, Mandeln, Smarties…)

☆ Butter/Margarine mit Zucker und Salz schaumig schlagen.

☆ Ei und Vanillezucker hinzufügen und cremig rühren.

☆ Mehl, Kakao (wenn ihr Schokocookies mögt) und Backpulver vermischen und nach und nach in die Teigmasse rühren.

☆ Lieblingszutat unterrühren.

☆ Mit einem Teelöffel mit je ca. 5cm Abstand kleine Teighäufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

☆ Die Häufchen etwas flach drücken und 10-12 Minuten bei 180°C backen.

☆ Abkühlen lassen und genießen.

Familienzeit am 27. Mai

Aus eigener Ernte

Die kalte Zeit ist vorbei und wenn ihr es noch nicht getan habt, ist es jetzt soweit, dass Gurken, Tomaten und Co. nach draußen gepflanzt werden können. Wenn ihr keine Pflanzen vorgezogen habt, könnt ihr welche kaufen oder ihr sät direkt ins Beet, müsst aber dann mit einer späteren Ernte rechnen.

Die Kinder helfen bei dieser Aufgabe sicher gern.

Gemeinsame Zeit am 28. Mai

Puzzlen

So ein Tag im Kindergarten oder in der Schule ist anstrengend.

Jede Menge Einflüsse prasseln auf die Kinder ein. Eine ruhige Beschäftigung ist dazu der perfekte Gegenpol.

Also schnappt euch ein schönes Puzzle und setzt es gemeinsam zusammen. Oder vielleicht möchte dein Kind auch lieber alleine puzzlen. Auch OK. Dann schau ruhig gelegentlich mal nach. Vielleicht kannst du etwas zugucken oder ihm mit einem kleinen Snack eine Freude machen.

Gemeinsame Zeit am 29. Mai

Erdbeerzeit

Kleine Frucht mit großer Wirkung.

Kaum einer liebt sie nicht, die Erdbeere. Und nun ist es endlich soweit, dass sie reifen. Wenn ihr keinen Garten mit Erdbeeren habt, dann schnappt euch einen Eimer oder ein Körbchen und macht euch auf den Weg zum nagegelegenen Erdbeerfeld. Dort darf gepflückt und natürlich genascht werden.

Aus den gesammelten Erdbeeren könnt ihr zu Hause Kuchen oder Marmelade machen. Oder vielleicht mögt ihr sie auch gern pur?! Lasst es euch schmecken!

Gemeinsame Zeit am 30. Mai

Vatertagstour

Ganz traditionell geht es heute auf Vatertagstour. Eine schöne Gelegenheit für Papa-Kind-Zeit oder für die ganze Familie. Nehmt etwas proviant und den Bollerwagen mit oder schwingt euch auf die Fahrräder. Und dann raus ins Blaue.

Vielleicht trefft ihr unterwegs andere Familien aus der Nachbarschaft und geht oder fahrt ein Stück des Weges zusammen. Macht unterwegs ein Picknick oder haltet an der Eisdiele an. Genießt die frische Luft und eure gemeinsame Zeit.

Gemeinsame Zeit am 31. Mai

Vielen Dank für die Blumen

Blumen pflücken

Geht heute raus in den Garten oder auf eine Wiese und pflückt ein paar Wildblumen. Gänseblümchen, Löwenzahn, Klee. Was findet ihr noch?

Stellt sie in eine Vase auf den Tisch oder schenkt sie einem lieben Freund oder den Großeltern.

Der Mai geht heute zu Ende. Überlegt doch mal, was er uns außer der Blumen noch gebracht hat. Wir können wirklich dankbar sein, oder?